MANAGER AM MEDIENPRANGER

Titel Thumbnail

Im Gerichtssaal der Öffentlichkeit gibt es keine Unschuldsvermutung

Litigation-PR setzt sich durch. Armin Sieber legt nun das erste Handbuch für Praktiker in dieser Disziplin vor. Er schöpft dabei aus jahrelanger praktischer Erfahrung und baut auf eine umfassende Liste wissenschaftlicher Veröffentlichungen auf. Das Handbuch stellt kurz, prägnant und praxisnah dar, wie man mit Litigation PR heute im Rechtsstreit die Öffentlichkeit für sich gewinnen kann. Es behandelt die Instrumente klassischer Presse- und Medienarbeit, analysiert die Rolle von Sozialen Medien für die Rechtskommunikation und stellt die einzelnen Phasen sowie die dazu passenden Strategien der Litigation-PR vor. In mehreren Interviews mit deutschen und internationalen Top-Juristen zeigt das Buch erstmals auch die enorme juristische Anwedungsbreite von Litigation-PR in der Praxis.

Armin Sieber:
Manager am Medienpranger. Erfolgsstrategien mit Litigation-PR.
Handbuch mit Anwendungsbeispielen und Interviews.
Bamberg 2018. FAW Verlag, 108 Seiten.19,90 €

Hier gehts zur Bestellung

 

 

VERANSTALTUNG ZUR BUCHVORSTELLUNG

noerr-buero-muenchen-briennerstrManager am Medienpranger.
Erfolgsstrategien mit Litigation PR

am 6. Februar 2018, 18.00 – 20.00 Uhr
in der Kanzlei Noerr in München
Briennerstraße 25

Der Druck der öffentlichen Meinung kann in einem Rechtsstreit schwer auf den Parteien lasten. Die Vorverurteilungsdynamik in den Medien bedroht immer öfter die Reputation der Betroffenen. Wie man Unternehmen und Mandanten im Rechtsstreit durch eine integrierte Krisen- und Litigation-PR-Strategie optimal unterstützen kann, darüber diskutierten eine Reihe Fachexperten aus Medien, Anwaltschaft und Justiz. Die filmische Dokumentation sehen sie auf unserem Litigation PR Youtube Channel.

 

 

Diskussionsteilnehmer

Experten

Andrea Titz Richterin und Direktorin Amtsgericht Wolfratshausen
Prof. Dr. Thomas Klindt Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Partner, Noerr LLP
Dr. Armin Sieber Publizist, Kommunikationsberater